MGEPA Patientenbeauftragte - Die Funktion

Übersprungnavigation


Seiteninfo

Patientenbeauftragter_Buero

Büro des Patientenbeauftragten

Anschrift: Gesundheitscampus-Süd 9, 44801 Bochum
Telefon: 0234 91535 1910

E-Mail: info(at)patientenbeauftragter.nrw.de

Patiententelefon: 0234 91535 1940
(MO-FR 9.00-18.00 Uhr in Kooperation mit „NRW direkt“)

Nachricht senden >

Inhalt

Die Funktion

Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sollen Gesundheitsleistungen selbstbestimmt, gleichberechtigt und eigeninitiativ in Anspruch nehmen können. Gerade im Krankheitsfall ist es wichtig, dass erkrankte Menschen und ihre Angehörigen ihre Rechte kennen, ausreichende und verlässliche Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen bekommen, die Behandlungsabläufe überblicken und auf Verständnis für ihre Probleme und Nöte stoßen.

Wir wissen aus Erfahrung, dass Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen häufig auf Unterstützung angewiesen sind, damit sie sich sicher und angstfrei in unserem Gesundheitssystem bewegen können. Handelt es sich um individuelle Schwierigkeiten, die über vorhandene Hilfs- und Beratungsstrukturen beseitigt werden können, sollen den Patientinnen und Patienten entsprechende Angebote gemacht werden. Handelt es sich um strukturelle, systembedingte Ursachen, müssen Politik und Verwaltung diese Probleme erkennen und versuchen, sie zu beheben.

In Ergänzung bestehender Angebote, z. B. Unabhängige Patientinnen- und Patientenberatung, Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V., PatientInnen-Netzwerk NRW, Selbsthilfeverbände und -Organisationen, soll der Beauftragte der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Patientinnen und Patienten:

  • die Anwaltschaft für die Belange erkrankter Menschen und ihrer Angehörigen übernehmen,
  • geeignete Beratungs- und Unterstützungsangebote vermitteln,
  • Beschwerden und Erfahrungen von Patientinnen und Patienten aufgreifen und bündeln,
  • Probleme im System sichtbar machen.

Der Patientenbeauftragte erledigt seine Aufgaben unabhängig und frei von Weisung.

Als Patientin, Patient, oder Angehöriger können Sie den Rat des Patientenbeauftragten in Anspruch nehmen. Er gibt Ihnen über Ihre Rechte gern Auskunft, bietet Ihnen Unterstützung und Hilfe, oder nennt Ihnen den richtigen Ansprechpartner. Hier finden Sie die Kontaktdaten.

Fuß-Navigation

Übersichts-Bereich